Percussionways - das sind José Cortijo und Marc Küsters

Percussionways - Marc Küsters und José Cortijo

Am Freitag, den 25.09. gastierte "Percussionways" bei JazzWeCan.
Wie steht auf ihrer Homepage? "HAND MADE LIVE PERCUSSION SHOW". Ohne Loops, aber mit Elektronik und Sounds (und Keyboard-Einlage).
Was da so auf der Bühne "herumsteht" - siehe Bild oben...
Zwei Musiker. Einer davon ein "alter" Bekannter: José Cortijo. Der Professor für Latin Percussion (er ist der einzige in Deutschland) war schon in unterschiedlichsten Konstellationen Gast in Bad Marienberg.
Da wusste das Publikum: hier wird was geboten!
Bei "Percussionways" hat er sich mit dem Drummer Marc Küsters zusammen getan, der erstmals bei JazzWeCan gastiert.
Was die beiden da - trotz ihrer kleinen elektronischen Probleme - abfeuerten war "der Hammer", wie jemand treffend formulierte.
Das muss man erleben. Das kann man kaum beschreiben. Vom Triangel-Solo bis zum Funk. Was die beiden einem auf die Ohren geben (damit meine ich keineswegs eine zu große Lautstärke!) ist einfach was Anderes. Unglaublich virituos, auf den Punkt zusammen.
Hier werden die verrücktesten Metren gemischt und es kommt unglaublich gut hörbare Musik heraus.

Wer die Gelegenheit bekommt, die beiden in einem Konzert zu erleben, der solle sie tunlichst ergreifen.
links Marc Küster, rechts José Cortijo
links Marc Küster, rechts José Cortijo
Marc mit Pfeife
Marc mit Pfeife
José mit der Zen-Drum
José mit der Zen-Drum
Triangel-Solo
Triangel-Solo
Marc und José nach dem großartigen Konzert
Marc und José nach dem großartigen Konzert
Hoch